Qingdao RNF

Wiedersehen in Deutschland: Der Sino-German Eco Park Qingdao präsentierte sich auf der CeBit

Lesezeit: 117 Sekunden

IMG_4324

Im vergangenen Jahr habe ich hier im Blog während der Reise nach Qingdao unter anderem ausführlich über den Sino-German Eco Park berichtet: Innerhalb weniger Jahre entsteht in der mit Mannheim befreundeten Metropole ein neuer Stadtteil, dessen Industrien sich besonders der Erzeugung und Verbreitung nachhaltiger Energien widmen sollen. Das gesamte Areal soll dabei Vorbildcharakter haben und die Kriterien einer „Smart City“ erfüllen.

Da der SGEP nun schnell eine erkleckliche Anzahl an qualitativ hochwertigen Partnern aus Deutschland benötigt, buchte das Management einen Stand auf der CeBit, vor allem zur Kontaktpflege. (weiter mit Video…) 

Standvideo des Sino-German Eco Park auf der Cebit 2015

Bei der Eröffnungszeremonie am Stand sprachen der ehemalige und der aktuelle Oberbürgermeister von Oldenburg sowie der Oberbürgermeister von Hannover. Alle betonten – wie auch im Standvideo zu hören – die engen Verbindungen nach Qingdao und den Willen, die Kontakte zu vertiefen.

Mannheimer Vertreter kamen nicht zur Eröffnung. Brauchten sie aber auch nicht, denn für den Tag darauf hatte sich eine kleine Delegation des Sino-German Eco Parks in Mannheim angekündigt, um dort mit Vertretern der Stadtverwaltung die nächsten Schritte der in Qingdao geschlossenen Kooperation zu besprechen.

IMG_4330

Der Vorstandsvorsitzende des Sino-German Eco Parks, Duo Wang, während der Eröffnungsveranstaltung.

 

Wie der Vorstandsvorsitzende des SGEP, Wang Duo, uns sagte, beabsichtigen die Chinesen im Juni/Juli eine Abordnung von Geschäftsleuten in die Quadratestadt zu schicken, um hier mit Unternehmern aus der Region konkret über den Aufbau von Geschäftsbeziehungen zu sprechen. Im Oktober dieses Jahres soll dann zur Eröffnung des „German Centers“ im Sino-German Eco Park eine „Mannheim Ausstellung“ stattfinden, in der Produkte speziell aus Mannheim und der Region gezeigt werden. Das Ziel ist, insbesondere mittelständische Unternehmen für ein dauerhaftes Engagement im SGEP zu begeistern. Dass Mannheim die Eröffnungs-Ausstellung bestreiten darf, ist als Privileg für die engen Beziehungen zu werten – wer dort allerdings ausstellen wird, ist noch nicht bekannt.

Zwar schätzen die Chinesen die Zeit für die Organisation der Ausstellung angesichts der Einfuhrbestimmungen und des Transportweges bereits als knapp ein, allerdings setzen sie großes Vertrauen in die Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern: Speziell von den Vertretern der Stadt Mannheim sei man in der Vergangenheit konstruktiv und zuvorkommend beraten worden, sagte Wang Duo.