Allgemein

“Wenn man nur wüsste…”

Lesezeit: 34 Sekunden

Manchmal entstehen ja unerwartet sehr besondere Dinge. Und so ist es mit dieser Reportage in unserem Sender geschehen. Der Film “Wenn man nur wüsste…” handelt vom Sterben. Er begleitet die 62-jährige Bärbel Freund in den letzten Monaten ihres Lebens bis in den Tod. Das ist keine leichte Kost – und ich will behaupten: Wer Bärbel Freund in diesem Film erlebt und reden hört, der beginnt – wie sie – sich mit der Frage zu beschäftigen: “Wie geht das, sterben?” Das lässt sich mit keinem Drehbuch planen, das kann man nicht herbeiführen. Es entsteht. 

Hier ist der Film online zu sehen.

Und: Ich empfehle dringend den dort verlinkten Blogpost.