Allgemein

Open Data: Deutschland geizt mit Daten

Lesezeit: 32 Sekunden

So richtig offen liegen die Daten in Deutschland offenbar wirklich nicht, schreibt die Süddeutsche aktuell:

Deutschland liegt beim freien Zugang zu staatlichen Daten für seine Bürger hinter Demokratien wie Großbritannien, Italien, Frankreich, Polen aber auch hinter der Parteidiktatur China.

Ich will nun gar nicht auf die große, überbordende Diskussion um die “Neuland”-Diskussion und die Sicht unserer Politik aufs Internet einsteigen – ich sehe nur, dass der souveräne und transparente Umgang mit Themen wie Open Data – wie früher schon geschrieben – einen Impact auf die Ausbildung einer Digitalkultur in der Gesellschaft haben könnten. Andere Staaten erarbeiten sich da gerade einen Standortvorteil.