Metropolregion Rhein-Neckar Tech

Regionale Sportergebnisse via App: “Sportfan Metropolregion Rhein-Neckar”

Lesezeit: 112 Sekunden

Vor etwas mehr als zwei Wochen kam eine App heraus, für die sich mancher Sportfan rund um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen interessieren dürfte: Sportfan Metropolregion Rhein-Neckar (mit Links zu GooglePlay und iOS App-Store). 

Ihr Fokus ist so klar wie einfach: Sie macht nichts anderes als Sportergebnisse anzuzeigen – das aber sehr gründlich. Sie verwaltet die Ergebnisse aller Mannschaften aus der Metropolregion Rhein-Neckar, die in ihrer Sportart auf Bundesliga-Niveau spielen. Da sind Fußball, Eishockey, Handball, aber auch beispielsweise Floorball, Rasenkraftsport, Vollkegeln und Ultimate Frisbee sind dabei. Alles ins allem geht es um 100 Teams in mehr als 50 Ligen und über 30 Sportarten.

Und da bietet die App einen echten Mehrwert: Sie zeigt Ergebnisse auf einen Blick an, die man sich sonst sehr mühsam zusammensuchen müsste. Und sie betreibt echte Pionier-Arbeit: In manchen Sportarten ist der Netzausbau nicht so weit gediehen, als dass man Ergebnisse einfach und automatisiert in einer Datenbank abrufen könnte.

Hier hat Sportfan das Ziel, Reporter auszusenden, die diese Ergebnisse bei den Vereinen recherchieren, erfassen und so einer größeren Gemeinschaft zugänglich machen. Dass tatsächlich offenbar noch einiges an Handarbeit in der App steckt, zeigt sich an der Zeitspanne, bis die Ergebnisse auf dem Display einlaufen: Einige Stunden nach Spielende kann es zurzeit schon noch dauern, ehe die Resultate sichtbar werden.

Als Reporter fungieren Jugendliche, die auf diese Weise auch lernen sollen Verantwortung zu übernehmen. Sie erhalten das Sportfan-Outfit und ziehen los, knüpfen Kontakte und pflegen die Ergebnisse der ihnen übertragenen Vereine in der App. Die Vereine revanchieren sich damit, dass sie den Reportern freien Eintritt gewähren. Am besten soll aus Spenden am Ende ein kleines Honorar für die geleistete Arbeit herausspringen – und wenn es nur dazu dient, die Auslagen zu ersetzen.

Diese Idee ist als soziales Projekt aufgebaut, das u.a. von “Anpfiff ins Leben” unterstützt wird. Weitere Informationen bietet die oben verlinkte Webseite. Nicola Walter, Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzende des ehrenamtlich organisierten Vereins in einer Pressemitteilung: „Hinter SPORTFAN MRN steht neben dem Ergebnisdienst vor allem ein sozialer Gedanke. Unser Ziel ist es, sportbegeisterte Jugendliche zu gewinnen und ihnen eine sinnvolle Aufgabe zu geben, indem sie sich aktiv als SPORTFAN-Reporter in die App einbringen.“

(Bild: Screenshot der App “Sportfan Metropolregion Rhein-Neckar”)

 

IMG_7835